Nürnberg, Germany
info@heidphotographie.de

Tipps und Vorbereitungen für dein Pferdeshooting


Pferdebild

Erst mal zur Entspannung…
…ein zappeliges Pferd? Das nicht ohne Halfter einfach so in der Prärie steht? Kein Problem. Wir haben Zeit. Durchatmen. Ein Fotografenhalfter (welches gut zu retuschieren geht) habe ich dabei, es ist also nicht notwendig, dass dein Pferd ungesichert ist und selbst die zappeligsten Pferde haben ruhige Momente. Die nutzen wir. Wichtig ist, dass du entspannt bist. Denn je entspannter du bist, desto mehr wird sich dein Pferd entspannen.

Tipps für dich findest du unter People & Kids


Im Normalfall sollte dein Pferd frisch geputzt sein. Ebenfalls sollte das Equipment wie Halfter, Trense, Sattel, etc. sauber sein.

Hilfreich beim Termin:
– Fliegenspray in den Sommermonaten
– Handtuch für Zwischendurch
– Longe oder zumindest langer Strick
– gerne 1-2 Helfer, die dir zur Hand gehen können, oft wichtig für gespitzte Öhrchen


Bei der Wahl der Location kannst du im Vorfeld schon einmal darauf achten, dass diese möglichst frei von unschönem Gerümpel ist und sich so wenig wie möglich Zäune, Gebäude oder ähnliches im Hintergrund befindet.